Doppelt sicher selbst bei Hochwasser – der Heizöltank ROTEX variosafe

Heizöltank

Kürzlich wurden die gesetzlichen Verordnungen an Heizölverbraucheranlagen verschärft: mit dem Hochwasserschutzgesetz II und der ab 1. August 2017 geltenden Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Eine wichtige, daraus resultierende Anforderung ist, dass Heizöltanks hochwassersicher errichtet bzw. nachgerüstet werden müssen. Für Hausbesitzer bedeutet dies unter Umständen den Austausch ihrer bisherigen Tanks. Der ROTEX variosafe ist eine solche zukunftssichere Lösung, die durch ein doppeltes Sicherheitskonzept auch für die Aufstellung in Hochwasserrisikogebieten geeignet ist.

Viele deutsche Städte und Landkreise sind in den letzten Wochen von Starkregen betroffen. In vielen Regionen kam es zu Hochwasser und Überschwemmungen. Für Hausbesitzer ist der Heizungskeller mit Öltanks ein besonders sensibler Bereich im Gebäude. Denn auch unter extremen Umständen muss sichergestellt sein, dass kein Heizöl austritt und Wasser, Boden oder Gebäude verschmutzt. Methoden zur Sicherung der Tanks, wie zum Beispiel das Verankern am Boden, sind sehr aufwendig und in der Nachrüstung meist nicht anwendbar. Eine einfache Lösung sind eigensichere Heizöltanks wie der ROTEX variosafe.

Sicher auch bei Hochwasser

Mit seinem doppelten Sicherheitskonzept ist der ROTEX variosafe auch zur Aufstellung in Wasserschutzgebieten ohne zusätzlichen Auffangraum zugelassen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen werden die Heizöltanks mit ROTEX watersafe „eigensicher“ ausgerüstet: Dazu werden die doppelwandigen ROTEX variosafe Tanks mit dem watersafe Trennventil ausgestattet und die Tanks nur durch die Entnahmeleitung miteinander verbunden. Im Fall von Hochwasser beginnen die Tanks zu schwimmen und die Anschlüsse an den Tanks sowie an der Entnahmeleitung verschließen sich automatisch. Ein Austreten von Heizöl aus den schwimmenden Tanks ist ausgeschlossen. Die Tanks haben kein Befüllsystem, sondern werden mit der Tankpistole einzeln befüllt. Das Fassungsvermögen pro Tankbehälter ist dadurch gesetzlich auf 1.000 Liter begrenzt. Es dürfen maximal fünf eigensichere variosafe Tanks zusammengeschlossen werden, so dass hochwassersichere Anlagen mit bis zu 5.000 Liter Lagerkapazität möglich sind. Das System kann an ROTEX variosafe Heizöltanks bis 1.000 Liter Fassungsvermögen auch nachgerüstet werden. Dies ist vor allem für Bauherren interessant, deren Gebäude nachträglich in ein hochwassergefährdetes Gebiet einstuft wurden. Ob Neuinstallation oder Ersatz älterer Öltanks, ROTEX variosafe wird allen Anforderungen an einen Renovierungstank in idealer Weise gerecht.

Doppelwandige Sicherheitstanks

ROTEX variosafe setzt neue Maßstäbe in puncto Sicherheit, denn er ist die Kombination aus zwei unabhängigen Schutzsystemen. Der Innenbehälter ist alleine schon ein vollwertiger, sicherer Öltank. Der korrosionsfreie Außenbehälter besitzt eine extrem hohe Stabilität. Er dient als Auffangwanne und gleichzeitig als Brandschutz. Angenehmer Nebeneffekt: Die Aufstellung ist ohne Abmauern möglich und das Streichen von Boden oder Wänden mit ölsperrender Farbe ist überflüssig. Für die maximale Geruchssperre setzt ROTEX auf TITEC, ein spezielles Herstellungsverfahren von PE-Behältern mit Geruchssperre. Zusätzlich sind die variosafe Heizöltanks für die Lagerung von Heizöl mit biogenen Anteilen zugelassen (Bio 5 bis Bio 51).

pdf 86 KB Download
jpg 912 KB Download
jpg 209 KB Download
jpg 220 KB Download
pdf 155 KB Download

Service

 
Handwerker finden

Hier finden Sie einen ROTEX-Fachpartner in Ihrer Region.

 

Heizungs-Konfigurator

Für Neubau und Modernisierung. Mit wenigen Klicks zu Ihrem optimalen Heizsystem.

Zum Konfigurator

ROTEX-Pressekontakt

Lisa Bauer
Tel.: +49 89 74 63 08-36,
E-Mail: bauer@modemconclusa.de

Share
Follow Us
Handwerker finden