NEU: Fußbodenheizung nachträglich eingefräst

Fußbodenheizung

Mit ROTEX cut kann eine Fußbodenheizung ganz einfach und ohne zusätzliche Aufbauhöhe nachgerüstet werden.

Wurde beim Bau des Hauses keine Fußbodenheizung installiert, sind die Möglichkeiten in der Heizungsmodernisierung oft eingeschränkt, da die vorhandene Heizfläche maßgeblich die Wahl des Wärmeerzeugers beeinflusst. Moderne Wärmeerzeuger sind auf niedrige Systemtemperaturen ausgelegt. Das bedeutet, je niedriger die Vorlauftemperatur ist, desto effizienter und sparsamer kann das Heizsystem arbeiten. Hier bietet eine Fußbodenheizung Vorteile, da diese durch die extrem große Heizfläche mit einer niedrigen Oberflächentemperatur auskommt.

Fußbodenheizung nachrüsten

Auch für bestehende Gebäude gibt es ab sofort eine schnelle und günstige Lösung eine Fußbodenheizung nachzurüsten. Mit ROTEX cut werden die Fußbodenheizungsrohre direkt in den bestehenden Estrich eingebracht. Dazu werden Kanäle in den Estrich gefräst, in die die Rohre eingelegt werden. Das Ganze geschieht innerhalb kürzester Zeit und völlig staubfrei, da der anfallende Estrichstaub direkt von einem auf der Maschine befindlichen Staubsauger aufgefangen wird. Anschließend erfolgt die Verlegung des ROTEX Heizrohres. Somit entsteht also keine zusätzliche Aufbauhöhe. Das System ist daher ideal für die Sanierung oder für die nachträgliche Ausstattung einzelner Räume mit Fußbodenheizung. Auch die Abwicklung ist einfach – diese wird komplett vom Hersteller ROTEX übernommen.

Die Installation der ROTEX cut Fußbodenheizung nimmt wenig Zeit in Anspruch. Eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus ist in der Regel an nur einem Tag fertiggestellt. Außerdem entstehen dabei keine aufwändigen Nacharbeiten und nach der Installation kann der Boden direkt vom Fliesen- bzw. Bodenleger verspachtelt und belegt werden.

Zum Fräsen eignen sich nahezu alle Estriche. Die einzige Ausnahme bildet der Gussasphalt-Estrich, der sich aufgrund seiner Eigenschaften nicht zum Fräsen eignet. Auch Trockenestrich-Elemente können auf tragendem Untergrund verlegt und ab einer Gesamtstärke von 25 mm gefräst werden.

Auch in Kombination: Fußbodenheizung und Heizkörper

Wenn die Fußbodenheizung nachgerüstet wird und Heizkörper noch vorhanden sind, ist auch die Kombination von beiden Systemen möglich. Mit dem speziellen ROTEX DUO-Rohr können beide mit derselben Vorlauftemperatur und ohne zusätzlichen Aufwand betrieben werden. So ist bei ROTEX cut mit dem ROTEX DUO-Heizrohr nur ein Heizkreislauf ausreichend, wo andere Systeme eine zusätzliche Wasserverteilung benötigen.

pdf 63 KB Download
jpg 324 KB Download
jpg 338 KB Download

Service

 
Handwerker finden

Hier finden Sie einen ROTEX-Fachpartner in Ihrer Region.

 

Heizungs-Konfigurator

Für Neubau und Modernisierung. Mit wenigen Klicks zu Ihrem optimalen Heizsystem.

Zum Konfigurator

ROTEX-Pressekontakt

Lisa Bauer
Tel.: +49 89 74 63 08-36,
E-Mail: bauer@modemconclusa.de

Share
Follow Us
Handwerker finden