Clever modernisiert mit Wärmepumpe und Gas

Hybridheizung Wärmepumpe Gasheizung

Familie Rangnau aus Jestetten in Baden-Württemberg ersetzte den vorhandenen Gas-Brennwertkessel gegen eine Gas-Hybrid-Wärmepumpe HPU hybrid von ROTEX.

Ausgangssituation

Aufgrund häufiger Störungen des vorhandenen Gas-Brennwertkessels entschied sich Familie Rangnau für eine Modernisierung der Heizungsanlage in Ihrem Wohnhaus, das 1999 erbaut wurde. Das neue Heizsystem sollte einfach zu installieren und auch eine regenerative Komponente haben. Des Weiteren sollte die Modernisierung natürlich auch eine Senkung der Energiekosten mit sich bringen.

Entscheidung

Auf Empfehlung des Heizung – Sanitärteams Brenner aus Horheim entschied sich Familie Rangnau schließlich für die ROTEX Gas-Hybrid-Wärmepumpe HPU hybrid. Diese vereint eine regenerative Luft-/Wasser-Wärmepumpe mit energiesparender Brennwert-Technik. Mit Vorlauftemperaturen von 25 °C bis 80 °C ist die ROTEX HPU hybrid für jeden Gebäudetyp und damit auch sehr gut für die Modernisierung geeignet. Zudem war das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis für das wartungsarme Hybrid-System noch ein ausschlaggebender Punkt.

Installation

Die Installation erfolgte dann ebenfalls durch Firma Brenner aus Horheim. Die vorhandene Gastherme war bei Familie Rangnau im Keller installiert. Da die Inneneinheit der ROTEX HPU hybrid nicht mehr Platz benötigt, als die vorhandene Gastherme, konnte die Inneneinheit direkt und ohne zusätzlichen Aufwand ausgetauscht werden. Die Arbeiten beschränkten sich fast ausschließlich auf den Heizraum und das System konnte ohne Weiteres in das bestehende Heizsystem eingebunden werden. Lediglich das Wärmepumpenaußengerät musste zusätzlich installiert werden.

Die ROTEX Gas-Hybrid-Wärmepumpe erreicht eine maximale Energieausnutzung durch ihren bivalent parallelen und alternativen Betrieb. In der Regelung werden die aktuellen Strom- und Gaspreise eingegeben. Das Gerät wählt dann in jedem Betriebszustand die günstigste Wärmeerzeugung.

Dabei wird so lange wie möglich die Wärmepumpe angesteuert oder beide Geräte laufen parallel, was sich positiv auf die Kosten auswirkt. Der Gaskessel läuft nur, wenn hohe Temperaturen gebraucht werden und sein Einsatz daher wirklich notwendig ist. Deshalb arbeitet die ROTEX Gas- Hybrid-Wärmepumpe zu jeder Zeit und in jedem Betriebszustand mit maximaler Effizienz.

Familie Rangnau ist sehr zufrieden mit Ihrer Gas-Hybrid-Wärmepumpe und freut sich über niedrige Verbrauchskosten.

 

Daten und Fakten

Gebäudedaten:

  • Zweifamilienhaus, 4 Personen
  • ca. 200 m²
  • Baujahr 1999

Heizsystem:

  • HPU hybrid Gas-Hybrid-Wärmepumpe bestehend aus 5 kW Wärmepumpen-Innengerät mit Außengerät und 8,2-26,6 kW Gas-Brennwertgerät

 

 

Share
Follow Us
Handwerker finden