ROTEX Wärmepumpe versorgt Großküche in Köln

Wärmepumpe Wärmespeicher

Köln ist mit gut einer Million Einwohnern die größte Stadt Nordrhein-Westfalens und die viertgrößte Stadt Deutschlands. Hier bereitet die Großküche K. aus Köln auf 930 m² täglich ca. 2.500 Essen für Schulen und Kindergärten im Raum Köln zu.

Da eine Großküche viel Energie und Warmwasser benötigt, war ein energiesparendes und flexibles Gesamtkonzept entscheidend um die Kosten minimal zu halten und die Umwelt zu schonen.

Das Heizungsbauunternehmen Bilstein Schmitz GmbH aus Wipperfürth-Wipperfeld übernahm die Ausführung der Installation . Gemeinsam mit dem Bauherr entschied man sich für eine ROTEX HPSU hitemp Hochtemperatur-Wärmepumpe mit einer Leistung von 16 kW zur Warmwasserbereitung, sowie für eine ROTEX HPSU Bi-Bloc Low-Temperature Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Hallenheizung. Für das Warmwasser stehen vier ROTEX HybridCube Wärmespeicher mit je 500 Litern zur Verfügung. Die Wärmepumpen bestehen aus einem Innen- und einem Außengerät, wobei das Außengerät einfach und ohne großen Installationsaufwand vor dem Gebäude montiert wird.

Die Großküche benötigt eine Leistung von ca. 650 kW Strom. Zum Vergleich, ein normales Einfamilienhaus kommt mit ca. 30 kW aus. Die Abwärme der Kühlhäuser wird kostengünstig und umweltfreundlich zur Wärmerückgewinnung genutzt. Dabei entsteht eine Rückgewinnung von ca. 21 kW, womit das Wasser der vier ROTEX Warmwasserspeicher auf ca. 45 °C vorgewärmt wird. Diese Energie reicht aus, um ein Einfamilienhaus zu beheizen.

Der Bauherr wollte auf einen Gasanschluss verzichten und war vom Speicherkonzept der ROTEX Warmwasserspeicher überzeugt. Das Trinkwasser wird in einem Edelstahl-Wärmetauscher geführt und wird durch das Speicherwasser erhitzt. Mit dem Durchlauferhitzerprinzip ist eine hygienische Trinkwasserbereitung garantiert. Keime und Ablagerungen haben somit keine Chance. Das ist in einem sensiblen Bereich wie einer Großküche besonders wichtig. Ein weiterer Punkt war die Möglichkeit der Einbindung weiterer Wärmeerzeuger. Durch die Wärmerückgewinnung können die Energiekosten dauerhaft gesenkt werden. Das freut nicht nur den Bauherr.

Daten und Fakten

Gebäudedaten:

  • Großküche mit tägl. bis zu 2.500 Essen
  • 930 m²
  • Abwärme der Kühlhäuser wird zur Warmwasserbereitung mitgenutzt. 2.000 L werden auf 45°C vorgewärmt.

Heizsystem:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpe HPSU hitemp 16 kW zur Warmwasserbereitung
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe HPSU Bi-Bloc zur Hallenheizung
  • 4x Wärmespeicher HybridCube 500 Liter
Share
Follow Us
Handwerker finden