Aus Erfahrung gut - 20 Jahre ROTEX A1

Das gibt es nur bei ROTEX: 15 Jahre Garantie auf den Kesselkörper des ROTEX A1 Öl-Brennwertkessel!

Extrem sparsam, umweltschonend und flexibel. Die effektive Art mit Öl zu heizen.

Jetzt infomieren

 

 

Heizkesseltausch

Heizölverbrauch senken

Umfrage beweist: ROTEX Kunden sparen durchschnittlich 29,2% Heizöl

Wir haben deutschlandweit Kunden befragt, die zwischen 2002 und 2008 einen A1 Öl-Brennwertkessel einbauen ließen. Durchschnittlich sparten sie 29,2 % Energie im Vergleich zum vorher eingebauten Öl-Kessel ein. Dies bestätigt die besonders effiziente Energieausnutzung des ROTEX A1 Öl-Brennwertkessels. Durch den geringeren Energieverbrauch werden nicht nur Energievorräte geschont, er bedeutet gleichzeitig auch eine Minderung der Heizkosten und des CO2-Ausstoßes.

Heizungsmodernisierung lohnt sich

Um die Modernisierung in deutschen Heizungskellern voranzutreiben, unterstützt ROTEX gemeinsam mit weiteren Heizsystemherstellern die Aktion „Deutschland macht Plus“ des Instituts für Wärme und Oeltechnik e.V. (IWO). Kunden, die sich in diesem Rahmen für ein modernes Öl-Brennwertgerät wie dem ROTEX A1 entscheiden, erhalten vom IWO eine Prämie in Höhe von 300 Euro. Zusätzlich wird ein neues Öl-Brennwertgerät von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit 10 % der Investitionssumme gefördert. Das bedeutet weitere 900 Euro Zuschuss für Modernisierer, zusätzlich zur Aktionsprämie.

Jubiläumsangebot und Garantieverlängerung zu 15 Jahren ROTEX A1

Vor 15 Jahren schrieb ROTEX mit der Markteinführung des ersten, in großer Stückzahl verkauften Öl-Brennwertkessels ROTEX A1 Heizsystem-Geschichte. Seither wurde der A1 kontinuierlich weiterentwickelt und technisch auf den neusten Stand gebracht. Dank seiner innovativen Technik wurde er 2002 Testsieger der Stiftung Warentest beim “Heizkesseltest“. Zum 15. Jubiläum des ROTEX A1 wird der Öl-Brennwertkessel zu einem Jubiläums-Sonderpreis angeboten. Gleichzeitig erhalten Kunden, die noch A1 Kessel mit einer 10-jährigen Garantie besitzen, eine rückwirkende und kostenfreie Garantieverlängerung auf 15 Jahre.

Riesiges Einsparpotential in deutschen Heizkellern

In deutschen Kellern schlummert aufgrund überalterter Heizkessel ein riesiges Einsparpotential. Von den insgesamt rund 20,5 Millionen zentralen Wärmeerzeugern sind 71 % der Anlagen unzureichend effizient und damit modernisierungsbedürftig. Dies verdeutlicht die vom Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e .V. (BDH) und vom Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks Zentralinnungsverband (ZIV) vorgelegte Auswertung für das Jahr 2013 über den energetischen Zustand der Heizungsanlagen in Deutschland. Die Studie zeigt, dass circa 3,7 Millionen Öl-Kessel im Bestand unzureichend effizient sind. Darin liegt ein riesiges Einsparpotential.


Öl + Solar

Ein starkes Team: Öl-Brennwert + Solar

Zeitgemäß Heizen – auch in Zukunft Die einfache Kombinierbarkeit des ROTEX A1 mit solarer Energiegewinnung wurde schon bei der Entwicklung berücksichtigt. Das ROTEX Solaris System nutzt die kostenlose Solarenergie für die Warmwasserbereitung und für die Heizungsunterstützung. Zusammen mit dem A1 Öl-Brennwertkessel lassen sich die laufenden Energiekosten auf ca. 51 % einer heute üblichen Standardheizung mit Niedertemperaturkessel reduzieren.

Das Hochleistungs-Solarsystem ROTEX Solaris.

ROTEX Solaris nutzt die kostenlose Kraft der Sonne für die Warmwasserbereitung und unterstützt wirkungsvoll die Heizung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Effiziente Nutzung der kostenlosen Solarenergie für Warmwasser und Heizung
  • Hygienische Warmwasserbereitung
  • Optimale Temperaturschichtung im ROTEX Solarspeicher erhöht den solaren Nutzen

Wärmepumpe Plus

ROTEX A1 - Eine gute Entscheidung auch in Kombination mit einer Wärmepumpe.

Wenn Sie einen bestehenden Ölkessel mit einer ROTEX Wärmepumpe ergänzen, übernimmt die Wärmepumpe die gesamte Warmwasserbereitung und die Heizung bei milderen Temperaturen. Erst wenn es richtig kalt wird springt der Öl-Brennwertkessel für die Heizung ein. Damit arbeiten beide Systeme immer im optimalen Bereich und mit maximaler Effizienz.

Einfachste Installation im Handumdrehen

Die ROTEX Wärmepumpe kann sogar als Ergänzung zu einem vorhanden Heizkessel in das bestehende Heizsystem eingebunden werden. Alle vorhandenen Heizkörper oder auch eine Fußbodenheizung können bestehen bleiben, die Arbeiten beschränken sich fast ausschließlich auf den Heizraum.

Lediglich das Wärmepumpen-Außengerät muss zusätzlich installiert und eingebunden werden.
ROTEX HPSU Luft-/Wasser-Wärmepumpe Ihre erste Wahl.

Beispielanlagen haben bewiesen, dass sich der Ölverbrauch um bis zu 60% reduzieren lässt. Zusätzlich wird die Wärmepumpe noch mit bis zu 1.800 Euro gefördert (BAFA).


Förderung

Deutschland macht Plus - bis zu 3.200 Euro Zuschuss für eine neue Öl-Heizung

Am 1. Januar 2016 startete das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) eine Neuauflage der erfolgreichen Aktion "Deutschland macht Plus". Kunden, die im Rahmen der Aktion ihre Ölheizung modernisieren, können bis zu 3.200 Euro Zuschuss kassieren. 

Weitere Details auf www.deutschland-macht-plus.de/foerdermittel

 

 

Profis stellen Ihren Förderantrag – jetzt für Sie kostenlos!

Die Experten der febis Service GmbH prüfen Ihr Handwerkerangebot auf alle Formalitäten, berechnen die maximale Fördersumme und erstellen Ihnen unterschriftsreife Anträge für die Förderprogramme. Die staatlichen Zuschüsse erhalten Sie dann von der KfW-Bank und der BAFA.

Rufen Sie an: (06190) 9263-435

Wichtig: Der Antrag auf staatliche KfW-Fördermittel muss unbedingt zusammen mit einem KfW-Sachverständigen vor Beginn der Modernisierungsmaßnahme gestellt werden, ansonsten ist er ungültig. Die Förderexperten können als zugelassene Kfw-Sachverständige Ihren Antrag unterschreiben. Gratisangebot gilt nur für eingereichte Förderanträge zur Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwertgeräten von teilnehmenden Herstellern der Aktion „Deutschland macht Plus!“, die vom 15.9. bis zum 31.12.2016 über den IWO-Fördermittelservice bei der febis GmbH gestellt werden. Es gilt das Datum der „Bestätigung zum Antrag (BzA)“ durch den KfW-Sachverständigen.

* Preis für die Bearbeitung von Förderanträgen im Rahmen von „Deutschland macht Plus!“

KfW-Förderprogramme

Die KfW Bankengruppe fördert energetische Einzelmaßnahmen bei der Modernisierung zur Energieeinsparung mit Investitionszuschüssen und zinsgünstigen Darlehen.

Für Wärmepumpe Plus relevant:

Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit KfW-Programm 167 mit folgenden Eckpunkten

  • Selbstgenutzte oder vermietete Ein- und Zweifamilienhäuser bzw. Eigentumswohnungen, Datum des Baugenehmigung vor dem 01.01.2009
  • Installierte Heizungsanlage vor dem 01.01.2009

Wenn Sie weitere Maßnahmen planen dann sind evtl. die Programme 151, 152, 430 und 431 interessant. Nähere Informationen unter: www.kfw.de

Ansprechpartner
KFW Förderbank
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
 Telefon: 0 69 / 74 31-0
Telefax: 0 69 / 74 31-28 88
Internet: www.kfw.de

BAFA – Das Marktanreizprogramm

Im Rahmen des Marktanreizprogrammes zahlt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Zuschüsse für die Umstellung Ihrer Heizung auf erneuerbare Energien.

Bis zu 3.300 Euro sparen: Der Einbau einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe in der Modernisierung wird mit bis zu 1.800 € gefördert. Bei gleichzeitigem Einbau einer Solarkollektoranlage (11 m²) zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung steigt die Förderung auf bis zu 6.000 €. (Quelle BAFA)

Ansprechpartner
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Referate 433/434/435
Frankfurter Straße 29 - 35
65760 Eschborn
Telefon: 06196 908-625
Telefax: 06196 908-800
Internet: www.bafa.de

 

 


Garantie verlängern

Wir verlängern die Garantie auf den Kesselkörper Ihres A1.

Jetzt online beantragen


Service

 
Handwerker finden

Hier finden Sie einen ROTEX-Fachpartner in Ihrer Region.

 

Heizungs-Konfigurator

Für Neubau und Modernisierung. Mit wenigen Klicks zu Ihrem optimalen Heizsystem.

Zum Konfigurator

Weitere Informationen

Übersicht ROTEX Heizsysteme

Prospekte

Share
Follow Us
Handwerker finden