Was ist REACH?

 

REACH – Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals

Die Verordnung 1907/2006 („REACH-Verordnung“) regelt gesetzlich die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe. Am 1. Juni 2007 ist dieses neue europaweite Chemikaliengesetz in Kraft getreten. Es verpflichtet Hersteller und Importeure zur Ermittlung der gefährlichen Eigenschaften, (wie z.B. giftig, krebserregend, umweltgefährlich) von Stoffen (Chemikalien und Naturstoffe) und zur Abschätzung der Wirkungen auf die Gesundheit und die Umwelt.

Die VO verlangt von Herstellern und Importeuren, dass Erzeugnisse aller Art, die besorgniserregende Stoffe enthalten (sogenannte SVHC – Substances of Very High Concern), deklariert werden. Die SVHC werden auf der sogenannten Kandidatenliste (SVHC Liste) aufgeführt. Dies erfolgt aus dem Grund, da diese Stoffe schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen und die Umwelt haben können. Für sie gelten besondere Informationspflichten innerhalb der Lieferantenkette.

Warum bin ich als Lieferant betroffen?

Sie beliefern ROTEX mit Artikeln, die zur Weiterverarbeitung eingesetzt werden. Daher sind Sie als Lieferant gesetzlich zur Information bestimmter chemischer Inhaltsstoffe der von Ihnen gelieferten Artikel verpflichtet.

Diese Verpflichtung gilt unmittelbar für alle Lieferanten aus dem Raum der EU gem. REACH-Verordnung.
Da ROTEX ein internationales Unternehmen mit Sitz in Deutschland ist, gilt die Informationspflicht auch für unsere internationalen Lieferanten aus dem Nicht-EU Raum, die Artikel an uns liefern.

Alle Lieferanten müssen ihre Kunden darüber informieren, wenn in ihren Erzeugnissen und Lieferartikeln entsprechende SVHC-Stoffe, die in der Kandidatenliste aufgeführt sind, mit einer Konzentration von über 0,1 Prozent (Gewichtsprozent) enthalten sind. Die jeweils gültige Kandidatenliste der SVHC-Stoffe ist auf der Internet Seite der Europäischen Chemikalienagentur ECHA unter Opens external link in new windowecha.europa.eu abrufbar.

Was sind meine Verpflichtungen als Lieferant ROTEX gegenüber?

Bei der Lieferung von Produkten alle anwendbaren Bestimmungen der REACH-Verordnung einzuhalten, insbesondere

  • Seinen Informationspflichten gegenüber ROTEX nachzukommen, insbesondere gemäß Artikel 33(1) REACH Verordnung.
  • Die Beschränkungen der Herstellung, des Inverkehrbringens und der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe und Zubereitungen gemäß Anhang XVII der REACH-Verordnung einzuhalten.
  • Sicherheitsdatenblätter gemäß Artikel 31 REACH Verordnung oder entsprechende Informationen gemäß Artikel 32 REACH Verordnung zur Verfügung zu stellen. Solange kein Sicherheitsdatenblatt vorliegt, ist ROTEX der verwendete Stoff mitzuteilen.
  • Die Angabe des Gehaltes an SVHC Stoffen in den an ROTEX gelieferten Artikeln, wenn die Artikel mehr als 0,1 % (Gewichtsprozent) eines SVHC Stoffes enthalten. Der berechnete Konzentrationswert bezieht sich in dieser Hinsicht auf das Gewicht des ganzen Artikels. Wo möglich sind präzise Konzentrationswerte anzugeben.

Wie gehe ich als Lieferant vor und was ist zu tun?

  1. Die Inhaltsstoffe Ihrer Erzeugnisse überschreiten den Grenzwert 0,1 % Gewichtsprozent gemäß SVHC Liste nicht.
    Dann:
    Füllen Sie das Formular (Anlage unseres Schreibens) zur REACH-Konformität aus und senden Sie es an den Absender unseres Schreibens innerhalb der dort genannten Frist von 1 Monat zurück.
  2. Die Inhaltsstoffe Ihrer Produkte überschreiten den Grenzwert von 0,1 % Gewichtsprozent gemäß SVHC Liste.
    Dann:
    Kontaktieren Sie uns unter rotex.einkauf @rotex.de und teilen Sie uns außerdem den Gehalt des SVHC Stoffes mit, der den Grenzwert überschreitet. Der berechnete Konzentrationswert bezieht sich in dieser Hinsicht auf das Gewicht des ganzen Artikels. Wo möglich sind präzise Konzentrationswerte anzugeben.
  3. Sie verfügen nicht über die nötigen Informationen, in welchen Konzentrationen Ihre Artikel SVHC-Stoffe enthalten.
    Dann:
    In diesem Fall kontaktieren Sie Ihre Lieferanten und holen sich bei ihnen die nötigen Informationen ein.

Innerhalb welcher Frist soll ich das Anschreiben beantworten?

Bitte bestätigen Sie die Konformität mit Ihrer Unterschrift und schicken das Formular, welches Sie mit unserem Schreiben erhalten haben, innerhalb von 1 Monat nach Erhalt an uns zurück.

Wie gehe ich vor, wenn sich meine Erzeugnisse hinsichtlich der SVHC-Liste zukünftig ändern?

Um die Informationen zu Ihren Erzeugnissen auf eine nachhaltige Basis zu stellen, sind Sie verantwortlich, aus eigener Initiative die REACH-Konformität, der an uns gelieferten Erzeugnisse, unverzüglich anhand der einschlägigen neuen Informationen zu aktualisieren und uns diese mitzuteilen.

Für Änderungen in der Einstufung und Kennzeichnung des Stoffes ist die jeweils gültige Kandidatenliste der SVHC-Stoffe auf der Internetseite der Europäischen Chemikalienagentur ECHA unter Opens external link in new windowecha.europa.eu abrufbar.

Service

 
Handwerker finden

Hier finden Sie einen ROTEX-Fachpartner in Ihrer Region.

 

Heizungs-Konfigurator

Für Neubau und Modernisierung. Mit wenigen Klicks zu Ihrem optimalen Heizsystem.

Zum Konfigurator

Share
Follow Us
Handwerker finden